Europäische Ratingagentur. Objektiv, transparent und unabhängig.
Europäische Ratingagentur. Objektiv, transparent und unabhängig.

Abertis Infraestructuras, S.A. (Konzern)

Rating History

Rating Watch Outlook Erstellung Veröffentlichung Max. Gültig Bis
BBB Outlook NEG 07.04.2020 14.04.2020
BBB Watch UNW 26.09.2019 09.10.2019
BBB+ Watch UNW 21.08.2018 23.08.2018
BBB+ Outlook NEG 15.05.2018 11.06.2018
BBB+ Outlook STA 14.06.2017 23.06.2017

News

  • 14.04.2020
    Creditreform Rating bestätigte das Ratingergebnis von BBB für das unbeauftragte Corporate Issuer Rating der Abertis Infraestructuras S.A. Das Watch UNW wurde zurückgezogen und der Ausblick auf negativ gesetzt. Wesentlich für die Rücknahme des Zusatzes Watch UNW war, dass die Analyse des Konzernjahresabschlusses, trotz der Übernahme von Schulden der Abertis Holdco sowie durch den Zusammenschluss mit der Abertis Participaciones S.A., zu keiner weiteren wesentlichen Verschlechterung der Finanzkennzahlen geführt hat. Der negative Ausblick resultiert aus dem erwarteten Geschäftsrückgang in den wichtigsten Märkten des Unternehmens im Zusammenhang mit der COVID-19-Pandemie.
  • 09.10.2019
    Creditreform Rating hat das Corporate Issuer Rating der Abertis Infraestrcturas S.A. von BBB+ auf BBB angepasst. Das WATCH UNW bleibt bestehen. Das Downgrade spiegelt die veränderte Finanzierungsstruktur der Abertis Infraestructuras S.A. wider, die sich aus der Übernahme der Verschuldung der Abertis Holdco und der gleichzeitigen und gleichhohen Gewährung einer nicht liquiditätswirksamen Sonderdividende an Abertis Holdco ergibt. Darüber hinaus implementierten die neuen Aktionäre eine aggressive Ausschüttungspolitik, die die künftige Schuldentilgungsfähigkeit vermindert. Das WATCH UNW bleibt bestehen, bis die vollständigen Auswirkungen der veränderten Finanzierungsstruktur im geprüften Konzernabschluss für das Geschäftsjahr 2019 ersichtlich sind.
  • 23.08.2018
    Creditreform Rating AG hat das Rating der Abertis Infraestructuras, S.A. auf BBB+ „Watch uncertain“ gesetzt. Der Einsturz der Autobahnbrücke in Genua am 14. August 2018, die vom Autobahnbetreiber Atlantia, S.p.A. betrieben wird, könnte die Übernahme von Abertis Infraestructuras, S.A. durch Hochtief-ACS und Atlantia, S.p.A. erheblich beeinflussen. Die Auswirkungen dieses Ereignisses auf die Bonität des Unternehmens ist derzeit deshalb ungewiss. Aus diesem Grund wird das Corprorate Issuer Rating der Abertis Infraestructuras, S.A. bis auf Weiteres mit einem „Watch uncertain“ versehen.
  • 11.06.2018
    Creditreform hat das aktuelle unbeauftragte Unternehmensrating der Abertis Infraestructuras, S.A. von BBB+ mit stabilem Ausblick auf BBB+ mit negativem Ausblick angepasst. Wesentlicher Grund für diese Entscheidung ist die Akquisition des Aktienkapitals von Abertis Infraestructuras, S.A. durch die HOCHTIEF AG, welche von den Aktionären und den spanischen Behörden akzeptiert worden ist. Die Mehrheit der Aktien (50% plus eine Aktie) wird wiederum von Atlantia, S.p.A übernommen. Folglich wird Atlantia, S.p.A. den Abertis Konzern konsolidieren, was das Rating der Abertis Infraestructuras, S.A. beeinflussen wird. Das aktuelle Rating der Atlantia, S.p.A wurde von Creditreform Rating am 15 Mai 2018 von BBB mit stabilem Ausblick stabil auf BBB mit negativem Ausblick angepasst.
  • 23.06.2017
    Creditreform Rating hat ein unbeauftragtes Rating über die Abertis Infraestructuras, S.A. erstellt.